Der Reiftanz ist das wichtigste und eindruckvollste Hüttenberger Bergmannsfest und wird alle drei Jahre am Sonntag nach Pfingsten zur Aufführung gebracht. Der Name "Reiftanz" ergibt sich aus den laubüberzogenen, bogenförmigen Tanzreifen, die zur Formung der verschiedensten kunstvollen Figuren dienen. Die Hauptakteure sind 24 Tänzer und zwei lustigen Figuren, der "Hans Obermoar" und der "Schwoafträger". Weitere Mitwirkende sind die Reiftanzbraut im weiße Brautkleid mit Schleier und schwarz-grüner Schärpe am Arm des Bergkommissärs, der Fähnrich, die Bergmusik und die ausrückenden Mannschaften.

Die Reiftanz-Melodie erklingt insgesamt 108mal zu den komplizierten Figuren des ersten Teiles, deren Namen die Bewegungen, Schritte und Figuren mit den Tanzreifen ausdeuten sollen: "Purzelsprung", "Schneckengang", das "Radl", das "Über-Reif-Springen", "Unterschlagen", "Brückenspringen", "Über-Reif-Gehen". Der zweite Teil des Tanzes wird "Walzer" genannt. Hier soll dargestellt werden, wie die zu einem Stollen zusammengesetzten Tanzreifen von den Knappen durchfahren werden. Schließlich bilden die Tänzer mit den erhobenen Reifen das Grubenhaus und es erklingt das alte Bergmannslied "Tief in der Erde Schoß ward uns ein ernstes Los...".

Den heiteren Ausklang bildet der dritte Teil, der "Schertanz". Das Grubenhaus wird abgebaut und allmählich kehren die Tänzer in die Zweierreihe der Ausgangsposition zurück. Während des Scheertanzes sind Obermoar und Schwoafträger mit allerlei Späßen zur Hand: so wird u. a. ein Zahn gezogen oder der Schwoafträger "rasiert".

Im anschließenden "Pritschen" werden die Ehrengäste - zum Gaudium der Zuseher - auf eine Bank gelegt und ihnen vom Obermoar mit seiner Pritsche drei klatschende Hiebe versetzt, was Glück und Gesundheit für drei Jahre bringen soll. Ein Trunk aus dem Ehrenbecher entschädigt den "Gepritschten", und die Lumperbuttenkasse - die Bruderschaftskasse der Knappen - erhält ihre Spende. Das Pritschen zieht sich bis zum nächsten Tag, dem "Pritschenmontag" hin, weil die Prominenz von weitum dazu geholt wird. Der Pritschmontag ist offizieller Feiertag in Hüttenberg.

Nächster Reiftanz:

Sonntag, 22. Mai 2016

Programm:
11 Uhr: Festgottesdienst
13 Uhr: Abholen der Reviere
Rasenshow
Radschlagen am Festplatz

anschließend (ca. 13:30 Uhr):

Reiftanz (bei jeder Witterung)

Montag, 23.Mai 2016

Pritsch-Montag

ab 8 Uhr "Pritschen" am Festplatz

Hans Obermoar bin ich genannt,
nimm die Klatschen in die Hand,
nimm die Klatschen bei dem Stiel,
heut muas geschehen, was ich haben will!
Spielleut, spielt's auf den lustigen Roaftanz!
Mit diesen Spruch eröffnet der Schalknarr diesen alten Männerkettentanz.